hp:archiv:2022

Archiv 2022

Alle Berichte aus dem Jahr 2022 sind hier zum Nachlesen in zeitlicher Reihenfolge zusammengestellt.

Termine 2022

Datum Uhrzeit Thema Ort
12.01.2022 20:00 Video-Konferenz (Teilnahme begrenzt) online
09.03.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl Gemeindehalle
19.03.2022 10:00 Abgabe von Kleidung und Hausrat Alte Schule
06.04.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl Gemeindehalle
30.04.2022 15:00 Café International ev. Gemeindehaus
04.05.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
21.05.2022 15:00 Café International ev. Gemeindehaus
01.06.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
25.06.2022 15:00 Café International ev. Gemeindehaus
06.07.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
23.07.2022 15:00 Café International ev. Gemeindehaus
03.08.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
07.09.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
17.09.2022 17:00 Café International (Grillen) ev. Gemeindehaus
05.10.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
22.10.2022 15:00 Café International (Singen) ev. Gemeindehaus
02.11.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
19.11.2022 15:00 Café International (Basteln) ev. Gemeindehaus
weitere geplante Termine:
10.12.2022 15:00 Café International (Weihnachtsfeier) ev. Gemeindehaus
14.12.2022 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus
11.01.2023 20:00 Treffen des AK-Asyl ev. Gemeindehaus



 

09.03.2022 - Geflüchtete aus der Ukraine, AK-Asyl-Treffen

Neue Aufgaben, Geflüchtete aus der Ukraine

Wegen der geltenden Kontaktbeschränkung wurde das AK-Treffen in der Gemeindehalle Oberboihingen mit ausreichen Abstand und Masken durchgeführt.

Treffen in der Gemeindehalle

Am 9. März trafen sich 18 Mitglieder des AK-Asyl und Vertreter der Gemeinde Oberboihingen, um die aktuell notwendige Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine zu besprechen. Diese werden in der LEA (Landes-Erstaufnahmestelle) erfasst und dann an die Landkreise verteilt. Die sind auf die Unterstützung der Kommunen angewiesen, die Wohnräume zur Verfügung stellen sollen.

Wer eine Wohnung anbieten möchte, kann ein Formular auf der Homepage der Gemeinde Oberboihingen oder in gedruckter Form ausfüllen und dann bei der Gemeinde abgeben. www.oberboihingen.de

Die Wohnungen müssen besichtigt und eingerichtet werden. Möbel, Küchenutensilien, Bettwäsche, Decken oder Kleidung werden benötigt. Sachspenden sollen zunächst nur gemeldet und erst bei tatsächlichem Bedarf abgeholt werden.

Es kommen auch sehr viele Kinder nach Deutschland. Daher werden auch Spielsachen benötigt.

Patenschaften haben sich bei der bisherigen Arbeit des AK-Asyls als sehr hilfreich erwiesen. Diese Vorgehensweise ist auch für die ukrainischen Geflüchteten am geeignetsten. Der AK-Asyl sucht daher Paten, die eine Familie oder auch Einzelpersonen begleiten möchten.

hjl

 

13.03.2022 - Geflüchtete aus der Ukraine, Schule

Zuständigkeiten für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine soll so schnell wie möglich der Zugang zur Schule ermöglicht werden. Dies wird im Landkreis Esslingen zentral gesteuert.
Die Zuständigkeiten sind in dem folgenden Dokument aufgeführt.

2022-03-08 Zuständigkeit Aufnahme Geflüchtete

hjl

 

14.03.2022 - Geflüchtete aus der Ukraine, Aufruf zur Unterstützung

Aufruf zur Unterstützung von ukrainischen Flüchtlingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

dieser schreckliche und unfassbare Krieg hat nun auch unsere Gemeinde erreicht. Die ersten Flüchtlinge sind in Oberboihingen angekommen und wir müssen leider davon ausgehen, dass im Laufe der nächsten Wochen noch viel mehr Menschen zu uns kommen werden.

In enger Abstimmung mit der bürgerlichen Gemeinde und den Kirchengemeinden, koordiniert der AK Asyl Oberboihingen diverse Hilfen, beispielsweise die Unterstützung beim ersten Ankommen, Hilfe bei Behörden- und Arztbesuchen oder die Versorgung mit Kleidung und Haushaltsgegenständen.

Das schafft unsere kleine Gruppe aber nicht allein, deshalb brauchen wir dringend Unterstützung !

Wir suchen Menschen mit verschiedenen Talenten, z.B. für die Begleitung der Flüchtlinge, zum Kleider sortieren, für den Transport von Möbeln, usw. Es ist egal, ob sie viel oder wenig Zeit einbringen können. Falls Sie uns helfen wollen, schreiben Sie bitte eine Mail an info@ak-asyl-oberboihingen.de oder melden sich telefonisch bei: Ingrid Vogel, Tel 62483

Kleidung und Haushaltsgegenstände gesucht !

Wir benötigen dringend frisch gewaschene und gut erhaltene Kleidung für Kinder, Frauen, Omas und Opas. Diese sollten sofort getragen werden können. (Bitte keine Altkleidersäcke !)

Weiterhin suchen wir:

  • Gewaschene Bettdecken, Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher
  • Schulranzen, Schulmaterial, Spielsachen
  • Töpfe, Teller, Tassen, Besteck, Gläser, Küchenbesteck, Schüsseln, Platten

Erste Abgabe: Samstag 19. März von 10 – 13 Uhr im ehem. Kindergarten „Alte Schule“, Schulstraße 2

aka

 

16.03.2022 - Nahverkehr unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine

Ukrainische Geflüchtete fahren kostenlos im VVS

(Tarif-Information von der Homepage des VVS)

Geflüchtete Menschen mit ukrainischen Ausweisdokumenten können ab sofort kostenlos mit allen Bussen und Bahnen im VVS fahren. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat allen Verkehrsunternehmen und Verbünden empfohlen, Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges in ihrem Land nach Deutschland geflüchtet sind, kostenlos mit allen Bussen und Bahnen fahren zu lassen.

Als Fahrtberechtigung genügt ein gültiges ukrainisches Ausweisdokument (Pass oder Personalausweis). Die Regelung gilt vorerst befristet bis zum 31. März 2022 und wird ggf. entsprechend der aktuellen Lage angepasst.

Der VVS und alle Verkehrsunternehmen in der Region Stuttgart schließen sich selbstverständlich an dieser Solidaritätsaktion an und möchten mit der Regelung den geflüchteten Menschen aus der Ukraine eine einfache Mobilität im öffentlichen Nahverkehr ermöglichen, um z. B. zu ihren Unterkünften oder Verwandten zu kommen.

Andreas Teufel, Geschäftsführer Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr

 

22.03.2022 - Danke für die überwältigende Hilfe

Ukrainische Geflüchtete erhalten Unterstützung

Viele Spenden, © hjl

Die Resonanz auf unseren Aufruf zur Unterstützung von ankommenden Flüchtlingen aus der Ukraine war überwältigend.

Unglaublich viele Mails haben uns erreicht. Mitbürger sind bereit Zeit für die Mitarbeit im AK Asyl zu investieren, viele Menschen wollen Möbel zur Verfügung stellen.

Am Samstag wurden die Helfer in der Alten Schule von den eingehenden Sachspenden so „überrollt“, dass wir früher als geplant die Annahme stoppen mussten.

Wir danken von Herzen für alle Rückmeldungen und Gaben und bitten all die um Verständnis, deren Sachspenden nicht mehr angenommen werden konnten.

Es ist jetzt ein großer Fundus an Möbeln und Haushaltsgegenstände vorhanden, mit denen wir die ersten Wohnungen ausstatten können.
Auch an den Kleiderspenden haben sich schon Ankommende aus der Ukraine erfreut.

Menschen, die eine Patenschaft für Flüchtlinge übernehmen wollen oder als Übersetzer unterstützen können, sind weiterhin herzlich willkommen.

Geschirr und Hausrat, © hjl
Auch für die Kinder, © hjl

Alle Helfer sind, sofern noch nicht für Einsätze angefragt, bei uns mit Freuden registriert. Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden. Bitte haben Sie etwas Geduld, auch die Helfer müssen koordiniert werden und die Bedarfe sind vielfach ebenfalls noch offen.

t.v.

 

28.03.2022 - Freude über die Sachspenden und Möbel

Anfang letzter Woche haben viele freiwilliger Helfer in der Alten Schule die „Berge“ der Kleider- und Sachspenden weiter sortiert, und es ist tatsächlich eine übersichtliche Anordnung gelungen. Es wurden sehr viele schöne und hochwertige Sachen gespendet, dafür herzlichen Dank.

Im Laufe der Woche haben sich erste Gruppen ukrainischer Flüchtlinge eingefunden und große Taschen mit Kleidern und Gegenständen des sonstigen Bedarfs gefüllt. Die Freude über die Gaben war groß, besonders bei den Kindern, auch wenn es nur eine kleine Hilfe für diese Menschen darstellt.

Parallel lief die Vermittlung der Möbelspenden in erste leerstehende Wohnungen an. Nach intensiven Überlegungen, wo welche Möbel Platz haben, war am Samstag das Möbelteam fleißig unterwegs.

Allen Spender*innen und Helfer*innen ganz herzlichen Dank die Gaben und für den Einsatz!

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vorerst keine weiteren Sach- oder Möbelspenden mehr annehmen. Falls sich weiterer Bedarf abzeichnen sollte, wird es wieder einen Aufruf geben.

Menschen, die eine Patenschaft für Flüchtlinge übernehmen wollen oder uns als Übersetzer unterstützen können, sind weiterhin herzlich willkommen.

t.v.

 

25.06.2022 - Café International

Platz für Begegnung und Austausch

Am Samstag, den 25.6. fand das 4. Café nach Ankunft der ersten ukrainischen Geflüchteten statt. Dieses Mal war die Besucherzahl nicht so groß, aber bei wunderschönem Wetter konnte man ins Freie gehen und es wurde ein sehr harmonischer Nachmittag im Schatten der Bäume. Besonders die kleinen Kinder hatten viel Spaß in der Kinderecke und wurden von Doris sehr liebevoll betreut, so dass die Mamas auch Zeit für eine Tasse Kaffee fanden.

In Oberboihingen leben inzwischen 31 Geflüchtete aus der Ukraine, weitere ca. 20 Personen müssen wir voraussichtlich noch aufnehmen. Es sind vorwiegend Frauen und Kinder in allen Altersstufen bei uns. Sie sind überwiegend in Privatwohnungen untergekommen und viele Vermieter kümmern sich mit großem Engagement um die neuen Mitbewohner.

Unterstützt werden sie vom Patennetzwerk des AK Asyl. Dies ist auch notwendig, da die Bürokratie trotz des einfacheren Verfahrens noch immer sehr aufwändig ist. So musste beispielsweise ein extra Nachmittag in der Gemeindehalle eingeschoben werden, an dem von einigen Erfahrungsträgern stundenlang Anträge ausgefüllt wurden. Die Kleider- und Haushaltsgegenstände in der Alten Schule haben ebenfalls sehr geholfen. Das Team hat zweimal die Woche geöffnet und immer finden sich Geflüchtete aus Oberboihingen und den umliegenden Gemeinden ein und freuen sehr sich über die kostenlose Unterstützung.

Das Café hat sich zu einem guten Treffpunkt entwickelt. Mehrfach waren Dolmetscherinnen dabei und Ingrid Vogel hatte Hinweise und Tipps zur Bürokratie und Alltagsbewältigung gegeben. Am wichtigsten ist aber, dass die Familien und Frauen hier andere Menschen aus der Heimat und aus Oberboihingen treffen können und ein Stück Gemeinschaft und Solidarität erleben.

Schön ist, dass das Café auch wieder von anderen Geflüchteten besucht wird. Manche sind schon länger bei uns. Es gibt viel Verständnis füreinander, auch wenn die Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen und Lebenssituation kommen.

t.v.

 

15.08.2022 - AK Asyl, wir sagen DANKE!

Fahrzeuge für den AK, © i.v.

Der AK Asyl bedankt sich auf diesem Weg sehr herzlich bei den zahlreichen Spendern für die angebotenen Möbel und Einrichtungsgegenstände.
Diese konnten in der zurückliegenden Zeit bereits auf Wohnungen verteilt, in Lagerräumen zwischengelagert oder in unserer Liste erfasst werden.

Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Firma Monika Gehring, Wohnen & Handwerk.

Immer, wenn es erforderlich ist, kann unkompliziert auf Fahrzeuge von „Maler Gehring“ zurückgegriffen werden, was für die Transporte eine wertvolle Unterstützung darstellt.

i.v.

 

17.09.2022 - Gemeinsames Grillfest des AK-Asyls

Vielleicht hatten Sie die Ankündigung gelesen? Am 17. 09. 20222 luden die Mitglieder des AK-Asyls alle Flüchtlinge und alle Oberboihinger Bürger zum gemeinsamen Grillen ein. Nach wochenlangem schönem, heißem Sommerwetter, regnete es am Samstagmorgen. Fast befürchteten wir, das Fest absagen zu müssen, aber das Wetter besserte sich gegen Abend zum Glück. Aber leider war es sehr kühl und so waren wir froh, dass wir im evangelischen Gemeindezentrum „Asyl“ bekamen und trotzdem im Hof grillen konnten.

Grillen im Hof, © aka

Es kamen mehrere ukrainische Familien aber auch viele treue Besucher des „Internationalen Cafés“ mit türkischen Wurzeln. Natürlich waren auch die Mitglieder des AK-Asyls zahlreich vertreten und so waren wir eine bunte, nette Runde.

Jeder hatte sein eigenes Grillgut mitgebracht, aber auch Salate und Fingerfood für die anderen dabei.

Gemeinsam um eine Feuerstelle zu stehen verbindet und lässt Gespräche leichter in Gang kommen. Natürlich erschwerten die unterschiedlichen Herkunftsländer den lockeren Austausch. Aber Mimik und Gestik überbrückten Verständigungsprobleme und so war es trotz der unterschiedlichen Muttersprachen für alle möglich, sich wenigstens mit Händen und Füßen zu verständigen. Aber auch ohne vieler Worte ist es ein schönes verbindendes Gefühl, wenn Menschen an einer großen Tafel miteinander gemütlich essen können. Wir alle genossen dies, aber besonders für die ukrainischen Familien in dieser schweren Zeit ist dieses Gefühl der Geborgenheit und des Gemeinschaft wichtig. Sie nutzten das Treffen deshalb auch für intensive Gespräche und den Austausch in ihrer Landessprache.

Der Gedanke des „Internationalen Cafés“ beinhaltet auch das Interesse an der gegenseitigen Kultur und das Kennenlernen von anderen Lebenskonzepten. Deshalb haben wir uns vorgenommen, uns gegenseitig tieferen Einblick in die jeweiligen landestypischen Besonderheiten zu ermöglichen.

Für dieses Treffen hatten die ukrainischen Geflüchteten den ukrainischen Jugendlichen Bohdan gebeten, sie musikalisch zu unterstützen. Übrigens war dies nur möglich, weil sich vor zwei Monaten etwas ganz Besonderes in der alten Schule ergeben hatte: Ein hilfsbereiter Oberboihinger hatte bei der letzten Sammlung für die Flüchtlinge eine Gitarre in der alten Schule abgegeben. Als Bohdan dort war, um sich Kleidung auszusuchen, entdeckte er diese und wollte sie kurz spielen. Frau Ingrid Vogel, die Sprecherin des Arbeitskreis Asyl, erkannte sofort, welche Bedeutung dieses Instrument für den ukrainischen Jugendlichen hat und schenkte ihm die Gitarre. Überglücklich und dankbar nahm er die Gitarre an sich, seine eigene musste er nämlich in der Ukraine zurücklassen und vermisste sie täglich.

Gemeinsames Singen, © aka

Deshalb wurde nun beim „Internationalen Café“ tatsächlich ein kleines Konzert möglich: Die ukrainischen Familien sangen mit der Gitarrenbegleitung von Bohdan 4 traditionelle Lieder aus der Ukraine vor. Sie handelten von Veränderung, Freundschaft und auch von Krieg. Gerade bei diesem Lied war die Traurigkeit und Ergriffenheit der Ukrainer mit den Händen zu spüren. Wir alle waren berührt, wie offenherzig die ukrainischen Geflüchteten uns ihr Kulturgut darboten und genossen es sehr, die fremdländischen Melodien zu lauschen.

Bei unserem nächsten Treffen am 22. Oktober werden die Mitglieder des Arbeitskreis Asyl den Gästen einige Lieder aus unserem Kulturfundus vortragen. Haben Sie vielleicht Lust, uns hierbei zu unterstützen? Wir würden uns sehr freuen, denn uns fehlt tatsächlich die Gitarrenbegleitung. Falls Sie mitmachen wollen, kommen Sie doch einfach am 5.10.2022 ins evangelische Gemeindehaus zur AK-Asyl-Sitzung. Aber auch wenn Sie nicht mitsingen mögen, so würden wir uns sehr freuen, wenn sich weitere Menschen finden würden, die interessiert sind am kulturellen Austausch und gemeinsamen Aktionen mit Geflüchteten. Schnuppern Sie einfach bei der nächsten Gelegenheit rein, wir freuen uns auf Sie.

c.f.

 

19.10.2022 - Einladung zum Café International

Wann:
Am Samstag, den 22. Oktober 2022
von 15:00 bis 17:00 Uhr

Wo:
Im evangelischen Gemeindehauses Oberboihingen, Nürtingerstr. 9/1
(neben der Kreissparkasse)

Was:
Kuchen, Kaffee und kalte Getränke, gemeinsame Gespräche mit lustigen und auch ernsten Themen

Und außerdem: Gemeinsames Singen. Jede Nationalität präsentiert Lieder und Musik aus der Heimat. Am 22.10. stellen wir deutsche Lieder vor und singen gemeinsam einen Kanon. Mitsänger und Musikanten sind herzlich eingeladen zum Mitmachen.

Wir freuen uns auf alle Gäste!


Aber nicht nur Sänger sind gesucht, viel wichtiger sind Menschen, die die demnächst ankommenden ukrainische Frauen und Kinder unterstützen können. Offensichtlich sollen in den nächsten Tagen und Wochen 24 Personen nach Oberboihingen kommen. Derzeit sind die Frauen mit ihren Kindern in den Sporthallen in Esslingen und auf den Fildern untergebracht.

Sobald die ukrainischen Frauen in Oberboihingen ankommen, benötigen sie Hilfe bei Behördengängen, jemand sollte ihnen die Einkaufssituation in Oberboihingen erklären, die Kinder an der Schule anmelden und zeigen, an welche Ärzte sich die ukrainischen Frauen wenden können. All diese Aufgaben übernehmen sogenannte Paten für die Neuankömmlinge. Leider gibt es in Oberboihingen derzeit keine Menschen, die eine solche Patenschaft übernehmen können.

Interessieren Sie sich für diese Aufgabe? Dann wenden Sie sich unbedingt an die Sprecherin des Arbeitskreises Frau Ingrid Vogel. Sie kennt die Netzwerke, weiß die bürokratischen Aufgaben zumeistern und begleitet alle hilfsbereiten Paten mit Tricks und Tipps bei ihrer wertvollen Aufgabe.

Und natürlich benötigen die ukrainischen Frauen für die Wohnungen, die ihnen in Oberboihingen zugewiesen werden, Möbel und Dinge für den neuen Hausstand. Vieles für den Hausstand können die Mithelfer des Arbeitskreises aus dem Bestand der alten Schule weitergeben. Aber Betten, Tische und Schränke gibt es nicht für alle Neuankömmlinge. Können Sie Möbel entbehren? Dann rufen Sie Frau Ingrid Vogel an. Sie informiert die Männer des „Möbelteams„ des Arbeitskreises und vermittelt die Adresse. Die Männer bauen die Möbel ab, transportieren sie zu den Wohnungen der Ukrainerinnen und bauen sie dort wieder auf.

Der Winter wird bald kommen und mit ihm Eis, Kälte und Schnee. Dafür brauchen die ukrainischen Frauen und Kinder warme Winterkleidung. Sollten Sie Kleidung spenden können, dann bringen Sie diese bitte samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr zur alten Schule. Dort werden Mitarbeiter des Arbeitskreises Ihre Kleiderspende gerne entgegennehmen.

Die Mithelfer des Arbeitskreises Asyl sagen allen Menschen, die bei der Aufnahme und Betreuung der ukrainischen Frauen und Kindern in Oberboihingen mithelfen und ihnen das Ankommen erleichtern, ein herzliches Dankeschön.

mv

 

20.10.2022 - Unterstützung wird gesucht

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

dank sehr guter Unterstützung konnten über 30 ukrainische Flüchtlinge in privaten Wohnungen untergebracht und betreut werden. Es kommen dieses Jahr noch mindestens 23 ukrainische Flüchtlinge nach Oberboihingen. Zur Zeit leben sie noch in Einrichtungen des Landkreises Esslingen. Das wird für unseren Ort eine sehr große Herausforderung. Für diese große Aufgabe benötigen wir dringend Mitbürger, die gerne Flüchtlinge bei Behördengängen, Arztbesuchen etc. unterstützen möchten. Eine entsprechende Einführung wird selbstverständlich angeboten.

Gesucht wird…

  • Bitte melden Sie freien Wohnraum, wenn Sie diesen vermieten möchten!
  • Entsprechende Möbel (Foto + Maße) werden auch gesucht.
  • Gewaschene Winterkleidung für Kinder, Frauen und männliche Jugendliche wird dringend gesucht. Winterjacken, Wintermäntel, Winterschuhe, Mützen, Schals und Handschuhe.
  • Auch frisch gewaschene Bettdecken, Kopfkissen und Bettbezüge stehen wieder auf unserer Liste.
  • Saubere Töpfe, Pfannen und alles, was in einem Haushalt benötigt wird, kann gerne abgegeben werden.

Die Waren können gerne immer samstags von 10 bis 13 Uhr in die „Alte Schule“ gebracht werden. Helfer sind auch hier herzlich willkommen!

Bitte melden Sie sich entweder per Telefon: 07022/62483
oder per E-Mail: ingrid.vogel@ak-asyl-oberboihingen.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen
Ingrid Vogel

 

22.10.2022 - Café International - ein Erfolgsmodell

Bei fast sommerlichen Temperaturen entschieden sich die Mithelfenden der Angebotsgruppe, die Tische für das Café am 22. Oktober im Hof des evangelischen Gemeindehauses aufzustellen. Wir hatten mit etwa 30 Gästen gerechnet, aber schnell zeigte sich dass wir weitere Tische nach draußen tragen mussten, es kamen fast doppelt so viele Besucher.

Zusätzlich zur Kuchenauswahl der Arbeitskreismithelfenden, hatten viele Ukrainerinnen und Syrerinnen selbstgebackenen Kuchen mitgebracht und auch die türkischen Gäste legten süße Kleinigkeiten dazu, so dass das Büffet reichhaltig, international und sehr lecker war. Wie immer wurde gelacht, diskutiert, über alle Tische hinweg geredet und so fand trotz teilweise sprachlicher Grenzen ein hervorragender Austausch statt.

Gemeinsames Singen, © aka

Schon in der Einladung hatten wir angekündigt, dass die ArbeitskreismitarbeiterInnen einen kleinen Einblick in deutsches Kulturgut geben werden. Wir hatten uns für „Über den Wolken“ von Rainhard Mey entschieden – das ist zwar kein Volkslied, aber erschien uns inhaltlich sehr passend zur nicht immer leichten Situation der Gäste. Dank des vorbereiteten Liedblattes, konnten viele Gäste mitsingen und gelang der Vortrag gut.

Zu unserer großen Freude hatten sich die türkischen Besucher unseren Aufruf zum musikalischen Austausch zu Herzen genommen und brachten Hakan mit. Er begleitete sie mit der Gitarre bei einem sehr ergreifenden traditionellen Lied zur Schlacht um Gallipoli. Weil die Melodie sehr unter die Haut ging, präsentierten sie im Anschluss ein lustiges, schnelleres Lied. Bei diesem konnten alle im Refrain mit dem sprachenübergreifenden „lalala“ mitsingen. Den Liederkreisel beendeten wir dann gemeinsam mit dem Kanon „Der Himmel geht über allen auf“. Sinnbildlich und passend erschien uns dieses Lied und tatsächlich gelang es uns, den Kanon mit 2 Gruppen zu singen. Es hörte sich schon ganz gut an und vor allem machte es uns allen viel Freude und war eine wunderschöne Bestätigung dafür, dass Gemeinsamkeit über alle Sprachen hinweg möglich ist.

Ingrid Vogel, © aka

Die Sprecherin des Arbeitskreises Asyl nutzt die große Runde dazu, den ukrainischen Familien Tipps für den Behördengang zu geben und erläuterte auch etliche amtliche Vorgänge.

Beim nächsten internationalen Café am 19. November 2022 haben wir eine neue gemeinsame Aktion geplant: Wir werden alle miteinander basteln. Die gezeigte Vorlage des „Tütensterns“ gefiel unseren Gästen sehr gut. Falls Sie Lust haben, mitzubasteln, so tragen Sie sich doch den Termin schon ein. Wir werden aber rechtzeitig eine Einladung veröffentlichen.

cf

 

15.11.2022 - Einladung zum Café International

Wann:
Am Samstag, den 19. November 2022
von 15:00 bis 17:00 Uhr

Wo:
Im evangelischen Gemeindehauses Oberboihingen, Nürtingerstr. 9/1
(neben der Kreissparkasse)

Was:
Kuchen, Kaffee und kalte Getränke, gemeinsame Gespräche mit lustigen und auch ernsten Themen

Und außerdem: Basteln, aus Butterbrottüten basteln wir Sterne oder Schneeflocken.

Wir basteln miteinander, reden und lachen zusammen und werden auch wieder gemeinsam den Kanon singen.

Wir freuen uns auf alle Gäste!


mv

 
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
hp/archiv/2022.txt · Zuletzt geändert: 2022/11/15 09:11 von Admin

Seiten-Werkzeuge