Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hp:archiv:2018:20180824

24.08.2018 - Ausflug zum Höhenpark Killesberg

Der Arbeitskreis-Asyl-Oberboihingen veranstaltete in den Sommerferien am 24. August einen Ausflug, an dem alle interessierten Flüchtlinge teilnehmen konnten. Pünktlich um 12.45 Uhr kamen 3 syrische Familien mit ihrer großen Kinderschar ans Gleis 1 in Oberboihingen und waren voll Vorfreude auf den Ausflug. Carmen vom AK-Asyl hatte schon im Vorfeld die Fahrverbindungen recherchiert und den Ausflug sehr gut vorbereitet. Da alle drei Familien einen Kinderwagen dabei hatten, war die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln logistisch nicht ganz einfach, aber durch die Unterstützung von Liane und Claudia, der beiden anderen AK-Mitglieder, konnte alles gut gelingen und auch das Umsteigen in Bad Cannstatt klappte reibungslos.

Das Ausflugsziel war der Höhenpark Killesberg und schon beim Betreten der Parkanlagen bestaunten die syrischen Familien die Blütenvielfalt und die großzügigen Blumenrabatte. Für die Kinder waren aber die Tiere viel interessanter und so drängten sie sich um die Futterautomaten und freuten sich daran, wie die Ziegen, Ponys und Lamas ihnen das Futter aus der Hand leckten. Und natürlich war die Freude groß, als der erste Spielplatz erreicht war. Unter Lachen und begeistertem Juchzen probierten die Kinder alle Rutschen, Schaukeln und Klettergeräte aus. Die Erwachsenen konnten in der Zeit in Ruhe miteinander reden und den mitgebrachten Kuchen einer syrischen Mutter genießen.

Und dann ging es weiter zum nächsten Highlight des Parks: Der 42m hohe Killesbergturm reizte die älteren Kinder sehr und ohne Mühe stiegen, nein rannten sie die 348 Treppen hoch bis zur höchsten Aussichtplattform. Eine Mama blieb bei den Kleinsten unten, aber die anderen Mütter eilten ihren Kindern nach und staunten über die tolle Fernsicht. Die Betreuer des AK-Asyls konnten nun manche Bauwerke Stuttgarts zeigen und auch die besondere Geografie der Großstadt mit den umliegenden Weinbergen erklären. Dies war auch der Grundgedanke des Ausfluges, denn über solche Angebote will der Arbeitskreis den Flüchtlingen die Umgebung zeigen und Einblicke in die Besonderheiten des Umlandes möglich machen. Mit dieser Unterstützung sind die Familien dann selbst in der Lage, eigene Ausflüge zu wagen und ihre neue Heimat zu erkunden.

Nach dem Besuch des „alten Jahrmarkts“ im Park, bei dem die Kinder mit großer Freude eine Runde auf dem Karussell drehten, war es auch bald schon Zeit sich auf den Heimweg zu machen. Wir mussten nun sogar dreimal umsteigen, aber weil die Kinder sehr geordnet mitliefen und alle Betreuer beim Tragen der Kinderwägen mitanpackten, glückte auch diese Herausforderung. Müde aber voll von Eindrücken verabschiedeten wir uns in Oberboihingen und die syrischen Familien bedankten sich sehr für diesen gelungenen Ausflug.

Wir Mitglieder des Arbeitskreises Asyl werden auch in den nächsten Ferien wieder einen Ausflug anbieten, haben wir doch erleben dürfen, wieviel Freude die Kinder an diesem Nachmittag hatten und wie dankbar die Familien waren, über die Gemeindegrenze von Oberboihingen hinaus ein Stück Baden Württemberg erleben zu dürfen.

c.f.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
hp/archiv/2018/20180824.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/02 14:30 (Externe Bearbeitung)